Feuerwehrhaus

Feuerwehrhaus

Von der Gründung 1876 bis zum Jahr 1904 diente der Schlosstadel als Gerätehaus.
1904 wurde das alte Feuerwehrgerätehaus an der Hauptstr. 30 bezogen.
1972/73 wurde ein Feuerwehrgerätehaus am Griesleweg gebaut.




Die Einweihung des Feuerwehrgerätehauses war am 14.Oktober 1973.
Das am östlichen Mindelufer 1972/73 errichtete Feuerwehrgerätehauses war nach zwei Jahr-
zehnten räumlich so beengt, dass sich der Marktgemeinderat zu einer Erweiterung entschloss.
Vorrangig war dabei eine Vergrößerung des Schulungsraums, verbunden mit einer Verbesserung der
sanitären Anlagen und eine Erweiterung der Stellplätze mit zusätzlicher Nutzung als Waschhalle.
Der erste Spatenstich im August 1992 eröffnete für die Feuerwehrleuten anstrengende Monate.
Sie mussten sich fortan auf einer Baustelle aufhalten und gleichzeitig erhebliche Eigenleistungen
einbringen. Insgesamt 7366 unentgeltlichen Arbeitsstunden wurden von den Damen und Herren
der Freiwilligen Feuerwehr Offingen eingebracht.
Die Marktgemeinde Offingen wendete 1,2 Mil. DM gemeindliche Steuergelder für die zeit-
gemäße Ausrüstung der Floriansjünger auf.
Seitens des Freistaates Bayern wurde ein Zuschuss von DM 260000gewährt.




Bei der Einweihung am 16. April 1994 und dem sich anschließenden Tag der offenen Tür überzeugten
sich 1500 Bürgerinnen und Bürger von der zweckmäßigen Verwendung der öffentlichen Gelder
und der damit gesteigerten Einsatzbereitschaft der Offinger Feuerwehr.


Druckbare Version
Seitenanfang nach oben